Artenreiches Pferdeheu

Die Wiesen, auf denen Gräser und Kräuter für Pferdeheu wachsen, liegen uns besonders am Herzen. Denn sie sind auch ein Lebensraum für Insekten und Kleinsäugetiere. Besonders schön ist es, wenn im Frühjahr die Feldhasen durchs Gras springen oder sie mit angelegten Ohren - gut geschützt und versteckt - eine Verschnaufpause einlegen. Kleine Rehkitze gibt es auch jedes Jahr, die gut versteckt im hohen Gras auf die Rückkehr ihrer Mutter warten. Grünland hat so viel zu bieten und wird nie langweilig!

Und Gras ist nicht gleich Gras! Es gibt - kaum zu glauben - weltweit hunderte Arten von Gras. Wir haben eine Vielzahl von Grasarten in unseren schon jahrzehntelang bewirtschafteten Wiesen. Diese Gräser haben einen hohen Futterwert und sind qualitativ sehr hochwertig. Unter anderem sind es Deutsches Weidelgras, Wiesenrispe, Wiesenlieschgras, Wiesen-Fuchsschwanz und Knäulgras. Wir garantieren, dass unser Heu frei von den Giftpflanzen Jakobskreuzkraut und Herbstzeitlose ist.
Wir bewirtschaften unsere Wiesen nicht intensiv. Wir versuchen einen gesunden Weg zu finden, damit die Natur nicht zu sehr durch den menschlichen Eingriff gestört wird. Das bedeutet für uns, dass wir komplett auf Herbizide, Fungizide und Insektizide verzichten und unnötige Überfahrten mit dem Trecker vermeiden. Zudem schneiden wir das Gras nur dreimal im Jahr. So können die Pflanzen natürlich ihre Blüten ausbilden und das entstandene, sonnengetrocknete Heu ist fructanarm. Dies ist besonders wichtig für Pferde, um Krankheiten wie Rehe oder Fütterungsprobleme zu vermeiden.

Kontakt

Hof Kenkmann

Oberwiese 8

45731 Waltrop

Telefon 02363 / 567 5773

Newsletter

* Pflichtfelder